Industrie-PC-Serie C61xx

Industrie-PC-Serie C61xx

Die Industrie-PC-Serie C61xx ist für den Einbau in Schaltschränken konzipiert. Industrie-PCs dieser Serie und ein Beckhoff Control Panel als Bedieneinheit ergeben eine ideale Kombination, die eine leistungsstarke Plattform für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau darstellt, zum Beispiel mit der Automatisierungssoftware TwinCAT.

Die Schaltschrank-PC-Serie C61xx ist mit Komponenten der höchsten Leistungsklasse mit Intel® Celeron® oder Core™ i3/i5/i7 der neuesten Generation auf einem ATX-Motherboard ausgestatttet.

Die PCs der C61xx-Serie sind nach einem einheitlichen Schema aufgebaut, das auf Raumausnutzung und leichte Zugänglichkeit aller Komponenten optimiert ist.

Die Gehäusekonstruktion der C61xx-Baureihe sichert langfristige Kompatibilität mit allen neu erscheinenden PC-Komponenten der nächsten Jahre. Wenn der Industrie-PC in einigen Jahre aufgerüstet werden soll, tauscht man das Motherboard, den Prozessor, den Speicher oder die Festplatte, aber das Gehäuse bleibt bestehen und ist kompatibel zur Technik der Zukunft.

Alle Anschlüsse des PCs weisen zur Oberseite, sodass die Anschlusskabel direkt in einen Verdrahtungskanal geführt werden können. Die Seitenwände sind rein passiv und ermöglichen den Einbau des Industrie-PCs unmittelbar neben anderen Schaltschrankgeräten.

Das Gehäuse ermöglicht einen schnellen Zugang zu den eingebauten Komponenten. Nach Abnehmen des Frontdeckels sind Steckkarten und Laufwerke frei zugänglich. Durch Kugelschnapper gehalten, können Festplatten mit einem Griff herausgezogen werden. Nach Lösen von drei Schrauben lässt sich das Innenchassis des PCs, an dem alle Komponenten befestigt sind, aus dem Außengehäuse herausnehmen. Für Servicezwecke kann das Innenchassis in beliebiger Lage auf einen Tisch gestellt werden. Das ausgebaute Innenchassis ist als PC voll funktionsfähig und lässt sich mit einem Standardmonitor und einer Standardtastatur in Betrieb nehmen.

Die PCs der Baureihe C61xx werden mit 100 bis 240-V-AC-Full-Range- oder 24-V-DC-Netzteil geliefert. Für die Stromversorgung wird eine industrielle Steckleiste mit Verriegelung benutzt.

Ein CD/DVD-ROM- oder Multi-DVD-Laufwerk lässt sich einbauen. Niederhalter für die Steckkarten sorgen für Unempfindlichkeit gegen Stöße und Vibrationen. Die Niederhalter lassen sich ohne Werkzeug fixieren und lösen.

Im Frontdeckel befindet sich hinter einem Sichtfenster ein Typenschild, das über die Konfiguration des PCs detailliert Auskunft gibt. Das Gehäuse kann in seiner Konstruktion in vielerlei Hinsicht der Anwendung angepasst werden.