Beckhoff Building Automation
Beckhoff Building Automation

PC-basierte Steuerungstechnik von Beckhoff, die seit fast drei Jahrzehnten in allen Bereichen industrieller Automatisierung erfolgreich eingesetzt wird, ist heute zum festen Bestandteil intelligenter Gebäudeautomatisierung geworden. Die Anforderungen an die Intelligenz eines Gebäudes sind in den letzen Jahren stetig gestiegen, wobei die Energieeffizienz sowie ein gutes „Return of Investment“ im Vordergrund stehen.

Mit intelligenter, gewerkeübergreifender Gebäudeautomation ist die Idee des „Green Building“, des nachhaltigen, energieeffizienten Bauens und Wohnens, realisierbar. Für die Gebäudeautomation bietet Beckhoff ein durchgängiges, skalierbares Steuerungssystem: von der PC- und Ethernet-basierten Steuerung bis zum modularen I/O-System zur Erfassung sämtlicher Datenpunkte im Gebäude.

Vorteile integraler Gebäudeautomation

Systemintegratoren

  • ƒƒoffenes, PC-basiertes Steuerungssystem
  • ƒƒdurchgängige Software für alle Gewerke
  • ƒƒErfassen aller Datenpunkte in einem System
  • ƒƒeinfaches, schnelles Engineering z. B. nach VDI
  • ƒƒleistungsmäßige Skalierbarkeit der Soft- und Hardware
  • ƒƒUnterstützung aller Normen durch Softwarebibliotheken

Fachingenieure

  • Integration aller Gewerke auf einer Plattform
  • ƒƒEntkoppelung von Funktion und Hardware
  • ƒƒInteroperabilität mit Standardprodukten
  • ƒƒdirekte Integration aller Feldbussysteme
  • ƒƒmaximale Freiheitsgrade bei der Konzeption
  • ƒƒUnabhängigkeit von Produkt/Gerätehersteller/Integrator

Architekten

  • PC-basierte Steuerung aller Gewerke
  • ƒEntkoppelung von Funktion und Hardware sorgt für Flexibilität
  • ƒhohe Funktions- und Prozesssicherheit
  • ƒgestalterische Freiheit beim Entwurf
  • ƒUmsetzung innovativer Gebäude und Raumkonzepte
  • Unterstützung der höchsten Energie-Effizienzklassen

Betreiber

  • Entkoppelung von Funktion und Hardware
  • PC-basierte Steuerung aller Gewerke
  • komfortables, zentrales Monitoring
  • einfache Bedienbarkeit
  • laufende Effizienz-Optimierung
  • ERP-Verknüpfung und „IoT-ready“ für künftige Betreibermodelle

Investoren

  • Steigerung von Komfort und Qualität der Immobilie
  • Einsparpotenzial durch niedrigere Investitionskosten
  • Steigerung der Energieeffizienz
  • Erreichen von Nachhaltigkeitsparametern
  • Reduktion der Betriebskosten
  • flexible Nutzungsänderung der Immobilie optimiert ihre Veräußerbarkeit
  • Werterhalt und Wertsteigerung der Immobilie